Sonntag, 17. Februar 2013

Felix Experimental Group - Erlebnisberichte über drei Seancen in Hanau

Anfang Februar 2013 war ich zu Gast bei der Felix Experimental Group (FEG) oder kurz beim Felix Zirkel.
Seit 2004 beschäftigt sich der Felix Zirkel in Hanau mit Séance-Phänomenen, physikalischem Mediumismus und Geisterkontakten.

In den folgenden drei Erlebnisberichten versuche ich so genau wie möglich den Ablauf einer Seance und die auftretenden Phänomene zu schildern, aber auch die interessanten Informationen und Interaktionen der unsichtbaren Entitäten wieder zu geben.



Tag 1: Die Materialisations-Séance
Nun sitze ich also im Auto und fahre über die A45  nach Hanau. Ungefähr sechs Monate musste ich auf dieses Wochenende warten und jetzt ist es soweit: ich treffe das Tiefentrance-Medium Kai Mügge und die Felix Experimental Group in Hanau und darf die außergewöhnlichen Erscheinungen, die sich beim sogenannten Felix Zirkel zeigen, mit eigenen Augen sehen.
Weiter...

Tag 2: Die Tisch-Séance
Um 16 Uhr treffe ich wieder zusammen mit den russischen Gästen beim Haus Mügge ein. Wieder werden wir freundlich und herzlich vom Felix Zirkel empfangen. Diesmal besteht der Zirkel ‚nur’ aus Kai, Julia und Kai’s Mutter. Die Nachbarin von gestern ist heute nicht dabei. Das Pärchen aus der Schweiz ist auch schon anwesend, sodass wir insgesamt zu zehnt im Wohnzimmer sitzen.
Weiter...

Tag 3: Die Séance unter meiner Kontrolle (inkl. Audiomitschnitte)
Die Séance am dritten Tag wird genauso ablaufen, wie die Séance des ersten Tages. Der Unterschied zum ersten Abend ist jedoch, dass ich das Medium kontrollieren soll, während die Phänomene auftreten.
Weiter...

Keine Kommentare:

Kommentar posten